Deutschland

Harry Kane schiesst Bayern München zum Sieg

24. Februar 2024, 20:48 Uhr
Harry Kane traf zweimal und steht nun bei 27 Ligatoren
© KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK
Bayern München beendet am Samstagabend die Serie von drei Niederlagen. Dank zwei Toren von Harry Kane gewinnt der Meister daheim gegen Leipzig mit 2:1.

Auch wenn Kane in den letzten Wochen auch nicht mehr so souverän auftrat wie in der Hinrunde, so bleibt er doch die Zuverlässigkeit in Person, wenn es ums Toreschiessen geht. Im ersten Spiel nach der Ankündigung, dass Trainer Thomas Tuchel den Verein zum Saisonende verlassen wird, erzielte Kane in der 56. Minute das 1:0 und in der 91. Minute mit seinem 27. Saisontor in der Bundesliga das 2:1.

Zwischen den Toren von Kane glich das spielerisch ebenbürtige Leipzig durch Benjamin Sesko aus. Hätte Kane nicht am Ende nochmals zugeschlagen, wäre das 1000. Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern mit einem leistungsgerechten Remis zu Ende gegangen. Die Bayern, die acht Punkte hinter Leverkusen klassiert bleiben, haben spielerisch längst noch nicht zu früherer Form zurückgefunden.

Wie Bayern München gelang auch Borussia Mönchengladbach ein kleiner Befreiungsschlag. Das Team von Gerardo Seoane kam daheim gegen Bochum zum ersten ersten Sieg nach zuletzt fünf Spielen mit nur zwei gewonnenen Punkten. Zu den Gladbacher Torschützen gehörten der junge Rocco Reitz und der ehemalige YB-Stürmer Jordan Siebatcheu. Für beide war es der fünfte Saisontreffer. Gute Neuigkeiten gibt es auch von Gladbachs Goalie Jonas Omlin. Der Schweizer dürfte nach überstandener Schulterverletzung in der ersten März-Hälfte wieder für einen Einsatz bereitstehen.

Die Horror-Serie von Schlusslicht Darmstadt geht derweil weiter. Zum 16. Mal in Folge blieb der Aufsteiger sieglos. Beim 1:1 in Bremen hatten die Gäste gleich mehrfach Pech. Das 0:1 fiel mittels Eigentor, und in der zweiten Halbzeit wurden zwei Treffer Darmstadts durch den VAR annulliert.

Mit dem drittplatzierten Stuttgart (1:1 gegen Köln) und Heidenheim (2:2 bei Union Berlin) kamen zwei andere Überraschungsteams dieser Saison neben Bremen am Samstag ebenfalls zu Unentschieden.

Telegramme und Tabelle:

Bayern München - RB Leipzig 2:1 (0:0). - Tore: 56. Kane 1:0. 70. Sesko 1:1. 91. Kane 2:1.

Union Berlin - Heidenheim 2:2 (2:1). - Tore: 3. Dovedan 0:1. 43. Gosens 1:1. 45. Schäfer 2:1. 71. Beste 2:2.

Werder Bremen - Darmstadt 98 1:1 (1:1). - Tore: 8. Zimmermann (Eigentor) 1:0. 33. Justvan 1:1.

VfB Stuttgart - 1. FC Köln 1:1 (0:0). - Tore: 53. Millot 1:0. 62. Martel 1:1. - Bemerkungen: VfB Stuttgart ohne Stergiou (Ersatz).

Borussia Mönchengladbach - Bochum 5:2 (2:0). - 53'196 Zuschauer. - Tore: 28. Ngoumou 1:0. 35. Weigl (Penalty) 2:0. 72. Reitz 3:0. 75. Hofmann 3:1. 78. Siebatcheu 4:1. 87. Schlotterbeck 4:2. 96. Honorat 5:2. - Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach ohne Omlin (verletzt) und Elvedi (gesperrt). Bochum ohne Loosli (Ersatz).

Die weiteren Spiele der 23. Runde. Freitag: Bayer Leverkusen - Mainz 05 2:1. - Sonntag: Eintracht Frankfurt - Wolfsburg 15.30. Borussia Dortmund - Hoffenheim 17.30. Augsburg - SC Freiburg 19.30.

1. Bayer Leverkusen 23/61 (59:16). 2. Bayern München 23/53 (63:26). 3. VfB Stuttgart 23/47 (52:29). 4. Borussia Dortmund 22/41 (44:27). 5. RB Leipzig 23/40 (49:30). 6. Eintracht Frankfurt 22/33 (34:28). 7. Werder Bremen 23/30 (32:35). 8. SC Freiburg 22/29 (29:40). 9. Heidenheim 23/28 (33:40). 10. Hoffenheim 22/27 (38:41). 11. Borussia Mönchengladbach 23/25 (41:45). 12. Union Berlin 23/25 (23:37). 13. Bochum 23/25 (28:46). 14. Wolfsburg 22/24 (26:34). 15. Augsburg 22/23 (31:40). 16. 1. FC Köln 23/17 (16:37). 17. Mainz 05 23/15 (18:37). 18. Darmstadt 98 23/13 (24:52).

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2024 17:47
aktualisiert: 24. Februar 2024 20:48
newsredaktion@sunshine.ch