Fechten

Guter Tag für die Degenfechter trotz verspieltem Finaleinzug

24. Februar 2024, 18:38 Uhr
Lucas Malcotti (rechts) in Aktion
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Die Schweizer Degenfechter kommen am traditionsreichen Weltcup in Heidenheim im Teamwettkampf auf den 4. Platz und sammeln wertvolle Punkte für die Olympia-Qualifikation.

Es wäre allerdings noch deutlich mehr möglich gewesen. Im Halbfinal gegen Japan führten sie nach sechs von neun Gefechten scheinbar vorentscheidend 20:14, mussten sich aber am Ende 31:32 geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 unterlag man dem Weltranglisten-Zweiten Frankreich 34:37.

Dennoch war es für die Schweiz im Kampf um eines der nur acht Olympiatickets ein guter Tag. So scheiterte das im entscheidenden Ranking vor Heidenheim direkt vor den Schweizern rangierte Tschechien im Viertelfinal und belegte nur den 7. Platz. Die ersten Verfolger der Schweiz, Spanien und Deutschland, wurden als Elfte und Fünfzehnte noch deutlicher zurückgebunden.

Bis zum Abschluss der Qualifikationsperiode bleibt nur noch ein Weltcup, Mitte März in Tiflis.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2024 18:38
aktualisiert: 24. Februar 2024 18:38
newsredaktion@sunshine.ch