Allgemeines

CAS weist Einspruch Russlands gegen Suspendierung ab

23. Februar 2024, 12:21 Uhr
Russland bleibt vom IOC suspendiert
© KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV
Der Internationale Sportgerichtshof CAS weist den Einspruch Russlands gegen eine Suspendierung durch das Internationale Olympische Komitee ab.

Das IOC habe nicht gegen die Grundsätze der Rechtmässigkeit, Gleichheit, Vorhersehbarkeit oder Verhältnismässigkeit verstossen, teilte der CAS mit.

Das IOC hatte das Russische Olympische Komitee im Oktober ausgeschlossen, weil es regionale Sportverbände aus den vier von der Regierung in Moskau annektierten ukrainischen Regionen Luhansk, Donezk, Cherson und Saporischschja anerkannt hatte. Das IOC wertete das als Verstoss gegen die Olympische Charta.

Die Teilnahme russischer Sportlerinnen und Sportler an den Sommerspielen in Paris als neutrale Athletinnen und Athleten lässt das IOC allerdings zu, dasselbe gilt für jene aus Belarus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Februar 2024 12:21
aktualisiert: 23. Februar 2024 12:21
newsredaktion@sunshine.ch