Super League

FCZ-Trainer Bo Henriksen per sofort in die Bundesliga

13. Februar 2024, 10:56 Uhr
Verlässt den FC Zürich und wird per sofort Trainer des Bundesligisten Mainz 05: Bo Henriksen
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Der FC Zürich und Trainer Bo Henriksen trennen sich per sofort. Der Däne nimmt ein Angebot aus der Bundesliga an und wird Trainer des abstiegsbedrohten FSV Mainz 05.

Henriksen hatte erst letzte Woche mitgeteilt, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Zürich nicht verlängern werde. Nun bat der 49-Jährige den FCZ um eine vorzeitige Auflösung, um das Bundesliga-Abenteuer in Angriff nehmen zu können. Der Klub kam diesen Wunsch nach. Henriksen ist nach Lucien Favre, André Breitenreiter, Marinko Jurendic und Heinz Moser bereits der fünfte FCZ-Funktionär, der den Klub in Richtung Bundesliga verlässt.

Ähnliche Aufgabe wie damals in Zürich

Für Henriksen ist es die erste Station in Deutschland. Vor seinem Engagement in Zürich trainierte er die dänischen Vereine Brönshöj, Horsens und Midtjylland. Im Oktober 2022 übernahm er die Nachfolge des entlassenen Franco Foda in Zürich und führte den damaligen Schweizer Meister nach einem katastrophalen Saisonstart aus der Abstiegszone.

In Mainz erwartet Henriksen, der einen bis im Sommer 2026 gültigen Vertrag unterschrieb, eine schwierige Aufgabe. Das Team aus dem Bundesland Rheinland-Pfalz liegt nach 21 Runden mit 12 Punkten gleichauf mit Schlusslicht Darmstadt auf dem 17. und vorletzten Platz.

Assistenten übernehmen beim FCZ

Der FCZ, derzeit auf Platz 3 in der Super League klassiert, soll bis Ende Saison von den bisherigen Assistenten Umberto Romano und Murat Ural trainiert werden. Sportchef Milos Malenovic wird sie bei der Ausübung ihrer Funktion unterstützen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Februar 2024 10:56
aktualisiert: 13. Februar 2024 10:56
newsredaktion@sunshine.ch