Grasshoppers - Luzern 0:1

Der Captain trifft für Luzern zum Sieg

24. Februar 2024, 22:32 Uhr
Ardon Jashari (im Zweikampf mit Francis Momoh) überzeugte beim FC Luzern als Organisator und Vollstrecker
© Keystone
Der FC Luzern kommt im Hinblick auf den finalen Saisonteil zu einem wichtigen Auswärtssieg. Captain Ardon Jashari schiesst die Innerschweizer zum 1:0 bei den Grasshoppers.

Mehr und mehr gilt es in den kommenden Wochen den Blick auf den Strich zu richten, der nach der 33. Runde die Meisterschaft für fünf weitere Spieltage in Championship Group und Relegation Group teilen wird. Den Luzernern gelang es mit den Grasshoppers einen Konkurrenten um einen Top-6-Platz stark zurückzubinden. GC liegt nun neun Zähler hinter dem gut positionierten FCL.

Es war ein verdienter Sieg der Luzerner, die in den letzten 19 Partien gegen GC nur eine Niederlage kassiert haben. Dass die Gäste erst in der 64. Minute mit dem 1:0 die Basis zum Erfolg legten, lag daran, dass zahlreiche Torchancen zuvor ungenutzt blieben. Speziell Sofyan Chader machte aus seinen vielen guten Offensivaktionen nichts Zählbares. Bei einem Pfostenschuss kurz vor der Pause hatte er Pech.

Jashari, der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Luzerner, machte es nach einer guten Stunde besser. Nach einem Vorstoss in den gegnerischen Strafraum schloss der 21-jährige defensive Mittelfeldspieler einen Angriff nach Pass von Severin Ottiger erfolgreich ab.

Telegramm:

Grasshoppers - Luzern 0:1 (0:0)

5535 Zuschauer. - SR Turkes. - Tor: 63. Jashari (Ottiger) 0:1.

Grasshoppers: Hammel; Paskotsi, Tobers, Laws; Bollati, Seko (78. Ndenge), Meyer (57. Kameri), Ndicka (46. Schürpf); de Carvalho (68. Batista Meier), Fink (46. Babunski), Momoh.

Luzern: Loretz; Ottiger, Jaquez, Löfgren, Frydek; Dorn, Winkler, Jashari, Chader (84. Okou); Max Meyer; Klidje (54. Grbic).

Bemerkungen: Verwarnungen: 48. Klidje, 55. Jaquez, 72. Kameri, 75. Bollati, 77. Frydek, 81. Batista Meier, 93. Laws.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2024 22:32
aktualisiert: 24. Februar 2024 22:32
newsredaktion@sunshine.ch