Kriminalität

Mann fügt in Luzern Kontrahenten Stichverletzungen zu

28. März 2024, 14:33 Uhr
Die Luzerner Polizei sucht zur Auseinandersetzung in der Kleinstadt Zeugen. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Ein Mann ist am Mittwochabend in der Luzerner Kleinstadt bei einer Auseinandersetzung auf offener Strasse verletzt worden. Er erlitt Stich- und Schnittverletzungen und wurde deswegen ins Spital gebracht.

Wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der 48 Jahre alte Mann bei dem Streit nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Auseinandersetzung soll sich auf der Bahnhofstrasse in der Nähe des Philipp-Anton-von-Segesser-Platzes ereignet haben. Das Opfer habe sich danach zum Franziskanerplatz begeben, wo Passanten um 20:15 Uhr die Rettungskräfte alarmierten, hiess es in der Mitteilung.

Wer die Tat begangen hat, war am Donnerstagnachmittag unklar. Der mutmassliche Täter sei in unbekannter Richtung geflüchtet, teilte die Polizei mit. Die Staatsanwaltschaft Luzern habe eine Untersuchung eingeleitet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. März 2024 14:33
aktualisiert: 28. März 2024 14:33
newsredaktion@sunshine.ch