Verkehrsunfall

Bahnunterbruch im Ermensee LU wegen Auto auf Schienen

28. März 2024, 13:36 Uhr
Das beschädigte Auto war nicht mehr fahrbar und musste mit einem Kran geborgen werden.
© Luzerner Polizei
Am frühen Donnerstagmorgen hat sich bei einem Selbstunfall in Ermensee LU ein Auto auf die Bahngleise verirrt. Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Der Bahnverkehr musste für circa drei Stunden unterbrochen werden.

Der Autofahrer war aus bisher noch ungeklärten Gründen auf die Bahngleise geraten und nach 30 Metern zum Stillstand gekommen, wie die Luzerner Polizei am Donnerstagmittag mitteilt. Da das Auto nicht mehr fahrbar war, musste es mit einem Kran geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. März 2024 13:36
aktualisiert: 28. März 2024 13:36
newsredaktion@sunshine.ch