News
International

37-Jähriger wird nach Schlauchbootunfall bei Rheinau vermisst

Bootsunfall

37-Jähriger wird nach Schlauchbootunfall bei Rheinau vermisst

10. Juli 2024, 11:10 Uhr
Ein Schlauchboot mit zwei Personen wurde am Dienstagabend über das Wehr Rheinau gespült. Ein 37-Jähriger wird seither vermisst.
© Kantonspolizei Zürich/PD
Nach einem Schlauchbootunfall auf dem Rhein bei Rheinau wird eine Person vermisst. Eine 28-jährige Schweizerin und ein 37-jähriger Deutscher wurden am Dienstabend über das Stauwehr bei Rheinau gespült.

Ein Passant rettete die Schweizerin aus den Fluten, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Sie wurde ins Spital gebracht. Der Deutsche wurde nicht gefunden und gilt als vermisst.

Die Rega führte mehrere Suchflüge durch. Auch Feuerwehren aus der Schweiz und Deutschland waren an der Suche beteiligt. Rund 100 Einsatzkräfte standen im Einsatz.

Gegen Mitternacht wurde die Suche abgebrochen. Am Mittwochmorgen lief die Suche nach dem Vermissten wieder an. Der Unfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Juli 2024 11:10
aktualisiert: 10. Juli 2024 11:10
newsredaktion@sunshine.ch