Die Welle: Grüne sind in 80 Gemeinden der Schweiz die wählerstärkste Partei

Die Grünen sind neu in 80 Gemeinden der Schweiz die wählerstärkste Partei. Diese Zahl hat sich gegenüber 2015 mehr als verzehnfacht. Damals lag die Partei erst in sechs Gemeinden auf dem ersten Platz. Besonders in der Romandie konnten die Grünen punkten.

Grüne sind in 80 Gemeinden der Schweiz die wählerstärkste Partei (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
Grüne sind in 80 Gemeinden der Schweiz die wählerstärkste Partei (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)

Besonders in den Kantonen Genf und Waadt sind die Grünen in 57 Gemeinden die wählerstärkste Partei, wie Auswertungen der Nachrichtenagentur Keystone-SDA zeigen. Im Kanton Genf sind die Grünen in 29 von 45 Gemeinden die wählerstärkste Partei (2015: 1), in der Waadt in 24 von 309 (2015: 0).

Bis auf die Genfer Gemeinde Presinge, in der die Grünen schon 2015 auf dem ersten Platz waren, konnte die Partei in allen anderen Gemeinden erstmals den vordersten Platz erobern. Und das häufig mit einem grossen Sprung: In 48 Gemeinden sind die Grünen vom vierten, fünften oder sechsten Platz an die Spitze gelangt.

Nicht ganz so ausgeprägt ist das Vorrücken der Grünen an die Spitze in der Deutschschweiz. Dort sind sie in 16 Gemeinden die wählerstärkste Partei, 2015 waren sie es in fünf. Das Tessin hat sieben von 115 Gemeinden, in denen die Grünen an erster Stelle sind.

Vor vier Jahren gab es noch keine Vormachtstellung der Grünen in der italienischsprachigen Schweiz. Die beiden Tessiner Gemeinden Campo (Vallemaggia) und Onsernone weisen gar schweizweit die stärkste Zunahme im Vergleich zu 2015 auf. Die Grünen konnten dort ihren Anteil um über 30 Prozent erhöhen.

Schweizweit am stärksten sind die Grünen in Oltingen BL. Dort kommen sie auf einen Wähleranteil von 38,4 Prozent. Stärker als noch 2015 sind die Grünen in gesamthaft 2090 Gemeinden, also praktisch in der gesamten Schweiz. Die Schweiz besteht laut Bundesamt für Statistik aus 2212 Gemeinden (Stand Januar 2019). In 241 Gemeinden entsprach die Zunahme der Grünen gar über 10 Prozent.

Im Parteienvergleich behält die SVP ihre Vormachtstellung. Sie ist in 1395 Gemeinden die wählerstärkste Partei, vor allem in der Deutschschweiz. Dort ist die SVP in 1253 Gemeinden an der Spitze. Im Vergleich zu 2015 musste die SVP jedoch in 72 Gemeinden den ersten Platz abgeben (2015: 1467). In über drei Viertel der Gemeinden hat die Partei zudem an Wählerstärke verloren.

Als zweites folgt die FDP. Sie ist in 307 Gemeinden stärkste Partei (2015: 287). Die CVP rangiert in 264 Gemeinden auf dem ersten Platz (2015: 266), die SP in 133 (2015: 126).

(sda)


Daten:

Roman Spirig
21.10.19 13:27

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen

Luzern: Suva bemängelt fast 300'000 Rechnungen für Heilkosten

Luzern: Suva bemängelt fast 300'000 Rechnungen für Heilkosten